Die verschiedenen IPSC Klasse

Hier eine grobe Übersicht mit den wichtigsten Angaben und Beschränkungen. (Für die Richtigkeit keine Garantie):

Open Klasse

Major Faktor 160
Minor Faktor 125
Minimales Geschossgewicht 120 grain für Major
Kleinstes Kaliber 9 mm
Maximales Waffengewicht Nein
Minimales Abzugsgewicht Nein
Magazinlängenbegrenzung 170 mm
Magazinkapazitätbegrenzung Nein
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Ja
Ports Ja
Optik Ja
Muss in die "Kiste" passen Nein
Kleinstes Kaliber .40 für Major Nein
Spezielle Holster Position Nein
Änderungen erlaubt Ja
Nur seriennahe Waffen Nein


Standard Klasse

Major Faktor 170
Minor Faktor 125
Minimales Geschossgewicht Nein
Kleinstes Kaliber 9 mm
Maximales Waffengewicht Nein
Minimales Abzugsgewicht Nein
Magazinlängenbegrenzung Siehe Box
Magazinkapazitätbegrenzung Nein
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Nein
Ports Nein
Optik Nein
Muss in die "Kiste" passen Ja, mit eingeführtem Magazin
Kleinstes Kaliber .40 für Major Ja
Spezielle Holster Position Ja
Änderungen erlaubt Ja
Nur seriennahe Waffen Nein

  • Kleinstes Kaliber ist 9mm.
  • Kleinstes Kaliber für den Major Power Faktor ist 10 mm (.40).
  • Jede Waffe und jede Komponente muss auf der Fabrikfertigung stammen und für jedermann käuflich sein.
  • Prototypen sind nicht erlaubt.
  • Kaliberänderungen abweichend von der Fabrikfertigung sind nicht erlaubt .
  • Elektronische oder optische Zielhilfen, sowie Kompensatoren sind nicht erlaubt.
  • Externe Änderungen zur Gewichtsreduktion oder zur Rückschlagskontrolle sind nicht gestattet.
  • Externe erlaubte Änderungen sind:
    • Änderung des Schlittens, der durch einen Standardschlitten der Fabrik ersetzt wird.
    • Änderung der Visierung durch eine Metall - Visierung.
    • Änderung der Sicherungen. Doppelseitige Sicherungen sind genehmigt .
    • Änderung der Griffsicherung ist erlaubt.
    • Änderung des Hammers.
    • Änderung der Magazinknöpfe.
    • Änderung des Schlittenstoppers.
    • Vergrösserung des Auswurfsfensters.
    • Vergrösserung oder Änderung des Magazinschachtes.
    • Checkering des Rahmens.
    • Kosmetische Änderungen, die dem Teilnehmer keinen Wettbewerbsvorteil verschaffen .
  • Interne Änderungen zur Erhöhungen der Präzision,Zuverlässigkeit, und Funktion, sind erlaubt, auch das Ersetzen des Laufes.
  • Jede nichtgeladene Pistole in feuerbereitem Zustand mit eingeführtem Magazin muss in eine Box mit den Abmessungen 225 mm x 150 mm x 45 mm (Toleranz von +1 mm, -0 mm).
  • Das Holster und die am Gürtel befindliche Ausrüstung wie, speed loaders und Magazintaschen , müssen den geltenden Regeln entsprechen und müssen in Höhe des Beckenknochens oder dahinter getragen werden. Der maximale Abstand der umgeschnallten Ausrüstung darf nicht mehr als 50 mm von Körper des Teilnehmers getragen werden.

Modified Klasse (Bis Ende 2011)

Major Faktor 170
Minor Faktor 125
Minimales Geschossgewicht Nein
Kleinstes Kaliber 9 mm
Maximales Waffengewicht Nein
Minimales Abzugsgewicht Nein
Magazinlängenbegrenzung Siehe Box
Magazinkapazitätbegrenzung Nein
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Ja
Ports Ja
Optik Ja
Muss in die "Kiste" passen Ja, mit eingeführtem Magazin
Kleinstes Kaliber .40 für Major Ja
Spezielle Holster Position Ja
Änderungen erlaubt Ja
Nur seriennahe Waffen Nein

  • Kleinstes Kaliber ist 9mm.
  • Kleinstes Kaliber für den Major Faktor ist 10 mm (.40 inches).
  • Jede nichtgeladene Pistole in feuerbereitem Zustand mit eingeführtem Magazin muss in eine Box mit den Abmessungen 225 mm x 150 mm x 45 mm (Toleranz von +1 mm, -0 mm).
  • Alle Waffen, die in der Standard oder Production Class zulässig sind, dürfen in der Modified Class nicht geschossen werden.
  • Das Holster und die am Gürtel befindliche Ausrüstung wie, speed loaders und Magazintaschen , müssen den geltenden Regeln entsprechen und müssen in Höhe des Beckenknochens oder dahinter getragen werden. Der maximale Abstand der umgeschnallten Ausrüstung darf nicht mehr als 50 mm von Körper des Teilnehmers getragen werden.

Classic Klasse (Ab Januar 2012)

Major Faktor 170
Minor Faktor 125
Minimales Geschossgewicht Nein
Kleinstes Kaliber 9mm (0.354") / 19mm (0.748")
Maximales Waffengewicht Nein
Minimales Abzugsgewicht Nein
Magazinlängenbegrenzung Siehe Box
Magazinkapazitätbegrenzung Ja,
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Nein
Ports Nein
Optik Nein
Muss in die "Kiste" passen Ja, mit eingeführtem Magazin
Kleinstes Kaliber .40 für Major Ja
Spezielle Holster Position Ja
Änderungen erlaubt Nur bedingt, siehe unten
Nur seriennahe Waffen Nein

 

  • Die Waffe muss in der "ready condition" (siehe Section 8.1), aber ungeladen und mit leerem Magazineingeführ, muss vollstandig in einer Box mit den inneren Abmassen von 225mm x 150mm x 45 mm (Toleranz +1 mm, -0 mm). Alle verwendeten Magazine müssen diese Bedingung erfüllen.
  • Der Lauf der Waffe muss in der Box parallel zur längsten Seite palziert sein. Der hintere Teil der Visierung, die Kimme, muss eventuell mit leichten Druck in die Box eingeführt werden.
  • Die Waffe muss dem klassischen 1911 Design entsprechen. Das bedeutet ein Single-stack, Einteiliger Metallrahmen und ein Dust Cover (ohne eine Zubehörschiene) mit einer maximalen Längen von 75mm gemessen von der Vorderkante des Dust Covers zur Hinterseite des Slide Stop Pins. (...)
  • Unerlaubte Modifikationen sind Schlittenausfräsungen, Daumenauflage für die schussschwachen Hand und Slide rackers.
  • Erlaubte Modifikationen sind kosmetischer Natur (zum Beispiel: Custom - Griffschalen, Gravuren oder ähnliche Oberflächenbearbeitungen, Checkering oder entsprechende Fräsungen etc.), Ersatz der einfachen oder der beidseitigen Flügelsicherung und alle offenen Visirungen (die eventuell in den Schlitten eingebettet sind).
  • Pro Magazin dürfen nicht mehr als 8 Patronen für Majorfaktor oder 10 Patronen für Minorfaktor beim Startsignal für den Parcours enthalten.
  • 357SIG ist ebenfalls ein zugelassenes Kaliber für Major, jedoch muss der Mindestfaktor erreicht werden. Die Kozession läuft bis zum 31 Dezember 2014.
  • Die Division ist bis 31 Dezember 2014 in der Erprobungspahse.

( Quelle: waffen-online.de )


Production Klasse

Power Faktor 125
Minimales Geschossgewicht Nein
Kleinstes Kaliber 9 mm
Maximales Waffengewicht Nein
Minimales Abzugsgewicht Ja, aber nur der erste Schuss
Magazinlängenbegrenzung Ja
Magazinkapazitätbegrenzung Nein
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Nein
Ports Nein
Optik Nein
Muss in die "Kiste" passen Nein
Kleinstes Kaliber .40 für Major Nein
Spezielle Holster Position Ja
Änderungen erlaubt Sehr eingeschrängt
Nur seriennahe Waffen Nur aufgeführte Waffen
Keine single action Waffen

  • Kleinstes Kaliber ist 9mm.
  • Kleinster Power Faktor ist 125 (Wertung: nur Minor, keine Majorwertung!).
  • Maximale Lauflänge ist 127 mm (5").
  • Externe Änderungen abweichend vom Firemstandard sind nicht erlaubt.
  • Interne Änderungen durch nicht firmenstandardmässige Komponenten ist nicht gestattet.
  • Interne Änderungen wie Pollieren ist gestattet.
  • Single action Pistolen sind nicht erlaubt - erster Schuß muß double-action geschossen werden.
  • Minimales Abzugsgewicht für den ersten Schuss - 5 lbs (2.272 kg.)
  • Das Holster und die am Gürtel befindliche Ausrüstung wie, speed loaders und Magazintaschen , müssen den geltenden Regeln entsprechen und müssen in Höhe des Beckenknochens oder dahinter getragen werden. Der maximale Abstand der umgeschnallten Ausrüstung darf nicht mehr als 50 mm von Körper des Teilnehmers getragen werden.
  • Alle Magazine müssten dem Orginalspezikikation des Herstellers entsprechen. Nur Magazine die als Standard mitgeliefert werden sind erlaubt. High capacity und extra capacity (e.g. +2) Magazine sind nicht gestattet.

Nur die hier aufgelistete Pistolen dürfen verwendet werden.


Revolver-Standard Klasse

Major Faktor 170
Minor Faktor 125
Minimales Geschossgewicht Nein
Kleinstes Kaliber 9 mm
Maximales Waffengewicht Ja (muss bekannt gegeben werden)
Minimales Abzugsgewicht Nein
Magazinkapazitätsbeschrenkung Maximal sechs Patronen
50 mm vom Körper weg Ja
Ladies dürfen Gürtelschlaufen versetzen Ja
Kompensatoren Nein
Ports Nein
Optik Nein
Muss in die "Kiste" passen Nein
Kleinstes Kaliber .40 für Major Nein
Spezielle Holsterposition Nein
Änderungen erlaubt Sehr eingeschränkt
Nur seriennahe Waffen Ja

Die im Bild unten gezeigten beiden Revolver zeigen oben im Bild eine nichtregelkonforme Modifikation der Visiereinrichtung. Die im Bild unten gezeigte Waffe darf für IPSC verwendet werden .

  • Kleinstes erlaubtes Kaliber ist 9mm.
  • Kleinster Faktor für Major ist 170.
  • Kleinster Faktor für Minor ist 125.
  • Jede Waffe muss aus einer Fabrikfertigung stammen und für jeden Schützen käuflich zu erwerben sein..
  • Prototypen sind nicht erlaubt.
  • Äussere Änderungen sind nicht erlaub, bis auf die folgenden:
    • Ersetzen der Visierung.
    • Ersetzen des Griffes.
    • Ersetzen des "Cylinder releases".
  • Interne Modifikationen um die Funktionalität und die Zuverlässigkeit zu erhöhen sind gestattet.
  • Es dürfen nur sechs Schuss zu jeder Zeit geladen werden.
  • Der maximale Abstand von Waffe und Ausrüstung sollte nicht mehr als 50 mm vom Torso des Schützen entfernt angebracht sein, wenn er entspannt steht .

 

(Quellen : IPSC.org/divisons/; Bilder: lesbaer.de ; IPSC-Gasteiz ; czub.cz)

 

Drucken